Küchengeflüster

Grünkohl - Zubereitung

waschen, kleinschneiden, mit vegetarischem Zwiebelschmelz und geschnittenen Zwiebeln in einem Topf kräftig andünsten, Hitze zurücknehmen und ca. 20 min dünsten, gebräuntes Buchweizenmehl darüberstäuben, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, bei Bedarf Sahne oder Hafersahne zugeben

Apfel-Rotkohl

2 mittelgroße Zwiebeln klein schneiden und in Sonnenblumenöl goldgelb dünsten,

mittelgroßen Rotkohl vierteln, Strüncke wegschneiden, sehr fein schneiden und zu den dünstenden Zwiebeln zugeben und 10 min bei kleiner Hitze mit dünsten lassen, danach mit einem halben Liter Wasser auffüllen und zum Kochen bringen.

2 Lorbeerblätter und 5 Nelken zufügen. Bei kleiner Hitze ca. 30 min kochen lassen.

7-8 Eßlöffel Apfelessig, 5-6 Eßlöffel Agavendicksaft oder Zucker und einen Eßlöffel Salz hinzugeben. Einen säuerlichen Apfel, z.B. Boskoop in Würfel schneiden und ganz zum Schluß in das heiße Rotkraut geben und kurz mit köcheln lassen. Einen Teelöffel Zimt unterrühren. Ggf. noch mit Salz, Zucker und Essig eine Feinabstimmmung vornehmen,

Wie ein festliches Essen entsteht - eine Geschichte mit Bildern

Thüringer Klöße, Grünkohl, Rotkraut und Pilzgulasch

Pilz-Gulasch

Champignons oder Austernpilze stückig schneiden, Zwiebeln schälen, grob würfeln. Alles zusammen in eine Pfanne mit heißem Olivenöl geben. Würzen mit Salz, Pfeffer, edelsüßem Paprika, etwas gemahlenem Kümmel, evtl. etwas Chili. Unter Rühren kräftig anbraten. Hitze zurückdrehen und etwas Wasser zugießen. Nach wenigen Minuten gut durchrühren und nochmals für die Soße Wasser nachgießen. Mit geschlossenem Deckel ca. 20 min schmoren.

Zum Binden braunes Buchweizenmehl darüberstäuben und umrühren. Zum Schluß nochmals mit den Gewürzen abschmecken.

 

Braunes Mehl

In einer kleinen Pfanne Mehl, z.B. Buchweizenmehl bei mittlerer Hitze trocken unter ständigem Rühren hellbraun rösten. Keinesfalls anbrennen lassen, sonst ist das Aroma dahin.

Das Buchweizenmehl läßt sich vielseitig anwenden, hat ein gutes Aroma, klumpt nicht und ist glutenfrei.

Thüringer Grüne Klöße

10 große Kartoffeln kleinfaserig in ein Kloßtuch aus Leinen reiben und sehr sehr trocken ausdrücken

Die ausgedrückte Flüssigkeit auffangen, die Katoffelstärke absetzen lassen, zweimal klarspülen (jeweils absetzen lassen), trocknen. Beste Kartoffelstärke für Verwendung in der Küche

5 Kartoffeln mit einem Eßlöffel Salz kochen und zu einem trockenen Kartoffelbrei stampfen

(Verhältnis rohe Kartoffelmasse zu Kartoffelbrei 2:1)

 

Rohe Kartoffelmasse und Kartoffelbrei gut miteinander vermischen

Aus dem Kloßteig etwa 8-10 Klöße formen, in jeden Kloß in Butter geröstete Brotwürfel einfügen

Die Klöße in kochendes Salzwasser gleiten lassen und

ca.25 min darin ziehen lassen.

Vorsicht: Nicht kochen lassen, da dann die Gefahr

des Abschwimmens besteht.

Guten Appetit

Impressum

Tel : 09128-3267

E-mail: info@gruener-kochtopf.de

Der kleine Grüne Kochtopf,

Pia und Friedemar Heinze

Karlsbader Straße 7

90537 Feucht